Regenwasserversickerung


Unsere Leistungen für Sie:

Ermittlung der Versickerungsfähigkeit des Untergrundes durch:

  • Versickerungsversuch mittels Doppelring-Infiltrometer nach DIN 19682-7:
    optimal für oberflächennahe Schichten bei Flächen- und Muldenversickerungen
  • Schluckversuch in Schürfgruben:
    besonders geeignet für tiefere Schichten
  • Schluckversuche in Sondierbohrungen:
    kleine Sickerfläche, Ergebnisse dadurch häufig qualitativ minderwertiger
  • Schluckversuche in ausgebauten Bohrungen:
    nur für Tiefenversickerungen
  • Laborversuche:
    in bindigen Böden für Versickerungsprobleme meist wenig geeignet (tendenziell zu geringe Werte)
Doppelring-Infiltrometer
Schürfgrubenversickerungsversuch


Beurteilung geotechnischer Risiken durch Versickerungen (wird häufig unterschätzt)

  • Durchfeuchtung von Kellern
  • Unerwünschter Einstau in Tragschichten
  • Setzungen
  • Standsicherheitsprobleme
  • Auftriebsprobleme
Beurteilung der Belange des qualitativen Grundwasserschutzes

Planung und Bemessung von Versickerungsanlagen:
  • Flächenversickerung
  • Versickerungsmulden
  • Überläufe
Entsiegelungsmaßnahmen


Zurück zum Kompass
zurück zum Kompass